Home Nach oben Sally Privat Inhalt Impressum             

           Montag 18.01.2010

Nach oben Donnerstag 07.01.10 Samstag 16.01.2010 Montag 18.01.2010 Mittwoch 27.01.10 Dienstag 2.2.10 Freitag 12.02.10
 

 

    Ja, Ja der Januar. Ich hätte eine Karte bekommen können für die lachende Köln-Arena. Die Nachfolgeveranstaltung zur lachenden Sporthalle in Köln. Eine riesige absolut umwerfend spaßige Karnevalsparty. Mit allem Drum und Dran. Aber ich war total froh, dass ich an dem Termin nicht konnte. Ich habe absolut keinen Bock auf Karneval.

    Das ist alles auch schon so lange her. Ich habe jetzt 11 Jahre dem kölschen Karneval hinterher getrauert. Und jetzt? Nee lass mal. So viel Frohsinn vertrag ich im Augenblick noch nicht. Obwohl der Rheinländer an sich, ja gerade in den schwersten Zeiten die tollsten Parties feiern kann. Et ist wie es is. Sich selbs nite e su ähns nemme un einfach fiere.

    Ha! Als ich Theo das Lied „3 mal Null is Null“ vorgesungen habe. Op Kölsch verstäht sisch! Da hat er angefangen  zu weinen! Er war wirklich völlig verängstigt! Wenn ich ihm englisch oder französische Lieder vorgesungen habe oder für den Chor lateinische Texte singen musste hat er keine solche Reaktion gezeigt. Fand ich schon bemerkenswert. Noch etwas, was ich insgeheim gerne mit Theo geteilt hätte: Et Hänneschen Theater. Aber wenn er Angst bekommt von der Sprache. Wäre das wohl für ihn nicht das Richtige gewesen.

    Heute ist es 4 Wochen her. Und ich glaube ich war wirklich verrückt. Herausgerückt aus dem Jetzt. Denn irgendwie gibt es in meiner Erinnerung diese Zeit nicht. Es ist wie eine leere Schüssel. Man kann so ein paar Puddingreste erkennen. Man kann sich auch noch vage an den Geschmack und den Geruch des Puddings erinnern aber ansonsten ist da nur Leere.

    Und so ganz langsam komme ich wieder in das Hier und Heute. Nehme die Dinge und Menschen um mich herum wieder wahr. Nehme diesen Januar wahr mit seinen Depressionsanteilen. Werde ungeduldig, weil Arbeit wartet. Reagiere wieder so, wie Sally eben im Januar reagiert.

    Also: et is wie et is. Un: et is noch immer juht jejange. Auch ein Januar ist mal vorbei und wenn die ersten Schneeglöckchen aus der Erde kommen (falls mir die Wühlmäuse was übrig gelassen haben) und ich wieder in meinen Gummistiefeln im Matsch spielen gehen kann, geht es wieder aufwärts.

 

 

Senden Sie ihre E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: mail@nhp-simon.de 
Stand: 13.Juni 2010